Archiv für den Monat: Februar 2006

KoRn

„Von der Schulbank auf den Rockolymp“, so ließe sich die Karriere von KoRn am besten beschreiben. Mehrfach mit Platin und diversen Grammys ausgezeichnet, haben in den letzten Jahren weltweit über 25 Millionen Platten verkauft. Man darf sich wohl anmaßen zu sagen, dass KoRn das Heavy-Genre salonfähig gemacht haben.

Im Sommer diesen Jahres machen sie Im Rahmen ihrer Europatournee auch für drei Konzerte in Deutschland halt.
Am 7.Juni sind sie live in der Grugahalle.

Wildcat-Weekend

Die Zeche Carl lädt heute Abend zum Psychobilly Festival „Wildcat-Weekend“. Mit dabei sind Kracher wie Demented Are Go, Sunny Domestozs, Go Getters, Peacocks, The Hoodoos u.a.

Beginn ist um 18:00 Uhr.

Rum und Wodka

Ungeduldig, überfordert, Familienvater (nicht ganz absichtlich) und neuerdings ohne Job (mit mehr Absicht, als ihm lieb ist), so sitzt der Mann an der Theke einer Bar und erzählt aus seinem Leben, während er sich ordentlich zudröhnt: Eines Freitag nachmittags hat er den Computer aus dem Bürofenster und seinen Job hingeworfen. Das muss natürlich ausgiebig begossen werden. Und so hat er wieder mal ein schönes Wochenende vor sich, das im Bett einer andern Frau enden wird.

„Rum und Wodka“ von Conor McPherson ist heute um 20:30 Uhr in der Heldenbar zu sehen.

Peter Stohrer

Peter Stohrer thematisiert den Raum. Die Gemäldeobjekte eröffnen eine Vielfalt ästhetischer Wirkungsweisen, bedingt durch mehrfache Farbaufträge und der teilweisen Offenlegung des Entstehungsprozesses selbst. Die kastenförmigen Wandobjekte sind ein weiterer Schritt hin zum Dialog zwischen Skulptur und Raum.

Seine Ausstellung ist bis zum 5. März 2006 im Schloss Borbeck zu sehen.

Die Nibelungen

Ist es hinterhältige, mörderische Kaltblütigkeit oder kühles, politisches Kalkül, das Hagen, den treuen Berater König Gunthers dazu treibt, den unbesiegbaren Helden Siegfried zu töten? Siegfried hat für Gunter die unbezwingbare Brunhild besiegt und sie zu Gunthers Frau gemacht. Warum folgt nun Gunther Brunhilds Mordaufruf an…

Die Nibelungen, von Friedrich Hebbel ist heute Abend in der Inszenierung von Anselm Weber im Grillo zu sehen.

Beginn ist um 19:30 Uhr.

Helge Schneider

Mit seiner Tour “Kampf im Weltall” bleibt der lustige mittlerweile 50 jährige Komödiant und Jazzmusiker, auch zu Beginn seiner zweiten Lebenshälfte der Konzertbühne treu, und zeigt, dass er’s immer noch drauf hat.
Morgen Abend ist Helge Schneider zu Gast in der Philharmonie Essen.

Beginn ist um 20:00 Uhr

Gravenhurst

Experimentellen Rock’n‘ Roll, mit dem Hang zum psychedelischen gibt es morgen Abend im Unperfekthaus zu hören. Live on stage sind Gravenhurst, die derzeit mit ihrer neuen Platte durch Europa touren.

Beginn ist um 20:00 Uhr.

Homestories – Geschichten aus der Heimat

Für „Homestories“ haben sich 20 Jugendliche aus Katernberg auf den Weg gemacht, um gemeinsam mit dem Autor und Regisseur Nuran Calis die Welt des Theaters zu entdecken. Sechs Monate lang hat Nuran Calis in Katernberg gewohnt und sich dort von den Jugendlichen ihre Geschichten und die Geschichten aus dem Stadtteil
erzählen lassen.

Das daraus entstandene Theaterstück ist derzeit im Schauspiel Essen zu sehen. So auch heute Abend um 19:00 Uhr.

Weitere Termine: 24.2.2006; 10.3.2006; 11.3.2006; 6.4.2006; 28.4.2006; 29.4.2006 jeweils um 19:00 Uhr

Dean Baxster

An dem Abend, der unter dem Motto „The Night of the Crooner“ steht, lässt Dean Baxter die Musik Amerikas aufleben, die heute nichts wäre ohne die italo-amerikanische Spezialität „Crooner“. Dieses Wort lässt tatsächlich sofort an Frank Sinatra und Dino Crocetti, alias Dean Martin, denken, beide italienischer Abstammung. Dominic Oley interpretiert die Songs wie seine Vorbilder: lässig und cool, zart und gefühlvoll – und immer mit ganz viel Swing.

Beginn ist um 19:00 Uhr in den Katakomben.